Logo

MONTANA AEROSPACE AG MELDET STARKES UMSATZWACHSTUM 2021 

Die Montana Aerospace AG (die „Gesellschaft“, mit ihren operativen Tochtergesellschaften „Gruppe“ oder „Montana Aerospace“) – ein führender, hoch vertikal integrierter Hersteller und Anbieter von Systemkomponenten und komplexen Baugruppen für die Sektoren Luftfahrt, E-Mobilität und Energie mit weltweiten Konstruktions- und Fertigungsstandorten – veröffentlicht heute ihre Mitteilung zum vorläufigen Umsatz für das Gesamtjahr 2021.

HÖHEPUNKTE

  • Ungeprüfter Nettoumsatz steigt um 25% auf EUR 767,5 Mio. im Jahr 2021 (2020: EUR 614,2 Mio.)
  • Bereinigtes EBITDA deutlich über Vorjahresniveau – starke Verbesserung im Bereich der E-Mobilität
  • Robuste Anzeichen für eine Erholung von der Covid-19 Krise auch im Luftfahrtbereich sowie steigender Preistrend im Energiesektor
  • Die geprüften Finanzzahlen für das Geschäftsjahr 2021 werden am 04. April 2022 veröffentlicht
  • Ausblick für 2022:
    • Nettoumsatz: ~ EUR 1,1 Milliarde (grobe Schätzung)

Historische Entwicklung des Nettoumsatzes:

OPERATIV AUF KURS IN 2021

  • Starkes Umsatzwachstum während des gesamten Jahres und Rekordumsatz im 4.Quartal
  • Umsatzwachstum nach Geschäftsbereichen: E-Mobilität (+46%), Energie (+42%), Luftfahrt (+9%)
  • Bereinigt um einmalige und nicht-operative Effekte – vor allem um Kosten rund um den Börsengang – bereinigtes EBITDA1 mit zweistelligem Wachstum gegenüber 2020 (44,8 Mio. EUR)
  • Covid-19 Einfluss in der Luftfahrt und in der E-Mobilität 2020 spürbar, jedoch „V-förmige“ Erholung in 2021; Energiesektor mit Rekordumsatz aufgrund konstanter weltweiter Nachfrage

Wir haben das Versprechen – das wir unseren Aktionären vor dem Börsengang gegeben haben – gehalten und konnten im Jahr 2021 mehrere vielversprechende M&A-Transaktionen abschließen. Da sich die Konsolidierung im Markt noch schneller entwickelt als erwartet, haben wir uns dazu entschlossen, die uns gebotenen Möglichkeiten und Chancen zu nutzen. So ist es uns gelungen innerhalb von nur neun Monaten, fünf Übernahmen zu unterzeichnen (Cefival, IH Tech, ASTA PPE, ASCO Industries und São Marco), welche auch teilweise von den OEMs direkt vorgeschlagen wurden.

VERÖFFENTLICHUNG DES JAHRESBERICHTS 2021
Die geprüften Finanzzahlen für 2021 sowie der Jahresbericht 2021 werden am 04. April 2022 um 7 Uhr mitteleuropäischer Zeit veröffentlicht.

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre von Montana Aerospace findet am 18. Mai 2022 in Zürich statt. In Übereinstimmung mit der Verordnung Nr. 3 des Schweizerischen Bundesrates und als Vorsichtsmaßnahme, hat der Verwaltungsrat beschlossen, dass die Aktionäre nicht persönlich an der Versammlung teilnehmen können. Sie haben jedoch die Möglichkeit, ihre Stimmrechte durch den unabhängigen Stimmrechtsvertreter schriftlich oder über das elektronische Aktionärsportal auszuüben.

AUSBLICK FÜR 2022
Wir gehen davon aus, dass 2022 ein weiteres besonderes Jahr für die Montana Aerospace AG sein wird und wir unseren Erfolgskurs weiter fortsetzen können. Die Marktanteilsgewinne der letzten Jahre werden sich im Jahr 2022 erstmals deutlich im Umsatz niederschlagen. Zusammen mit dem geplanten Abschluss und der Integration der letzten beiden großen Transaktionen – dem Kauf von ASCO Industries und São Marco – wird dies Montana Aerospace in die Lage versetzen, den Umsatz im Vergleich zu 2020 nahezu zu verdoppeln.

„Trotz der aktuellen globalen Probleme mit hohen Energiekosten und Engpässen in den weltweiten Lieferketten, sind wir bestens gerüstet, um diese Phase als Gamechanger in der Lieferkette der Luft- und Raumfahrt zu überstehen“, sagt Michael Pistauer, CFO der Montana Aerospace.

1 Wir definieren „bereinigtes EBITDA“ als EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen), bereinigt um Kosten im Zusammenhang mit dem Börsengang, Kosten im Zusammenhang mit dem Aktienoptionsprogramm des Managements, Rechtskosten im Zusammenhang mit dem Arconic-Prozess in den USA und bereinigt um erwartete Mieteinnahmen von verbundenen Unternehmen.

Rechtlicher Hinweis/Disclaimer
Die hierin enthaltenen Aussagen können sind jene, „zukunftsgerichtete Aussagen“ darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen die im Allgemeinen durch die Verwendung der Worte „können“, „werden“, „sollten“, „planen“, „erwarten“, „vorhersehen“, „schätzen“ gekennzeichnet sind, „glauben“, „beabsichtige n“, „projizieren“, „Ziel“, „anstreben“ oder „anvisieren“ oder die Verneinung dieser Wörter oder andere Varianten davon Terminologie.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens oder seiner Branche erheblich abweichen Aktivitätsniveaus, Leistungen oder Errungenschaften v on zukünftigen Ergebnissen, , die in solchen Dokumenten ausgedrückt oder impliziert werden. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, die in dieser Publikation gemacht werden, unabhängig davon, ob diese aus neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder anderen Gründen resultieren.

NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN WEITERLEITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG, AUCH NICHT AUSZUGSWEISE, IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN, NEUSEELAND ODER IN ANDEREN RECHTSORDNUNGEN, WO DIES RECHTSWIDRIG WÄRE.

ZUR VERÖFFENTLICHUNG IN DER SCHWEIZ – DIESE MITTEILUNG IST NUR FÜR DIE VERÖFFENTLICHUNG IN DER SCHWEIZ BESTIMMT. SIE DÜRFEN WEDER DIESE MITTEILUNG NOCH IHRE INHALTE AN PERSONEN WEITERLEITEN, AN DIE DIES DURCH ENTSPRECHENDE HINWEISE IN DIESER MITTEILUNG UNTERSAGT IST.

Head of M&A and Investor Relations
Marc Vesely recte Riha
Tel: +43 664 61 26 261
E-Mail: ir@montana-aerospace.com

Ansprechpartner für die Presse
Jürgen Beilein
Tel: +43 664 831 128 41
E-Mail: communication@montana-aerospace.com

Ad hoc Mitteilung